Nordsattel

April 18, 2010

Durch eine Glückliche Fügung befinde ich mich derzeit auf dem Dach der Welt. Nachdem ich ja zuerst auf dem Frankfurter Flughafen das Flugzeug verpasste, das das Everlasting Rest Team nach Abu Dhabi gebracht hat, glaubte ich zunächst nicht mehr an ein Mitwirken an der Everest-Expedition. Inzwischen konnte ich noch mit meinem Betreuer die Details für meine Masterarbeit zur Höhenkrankheit besprechen. Diese sieht tägliche Blutentnahme bei sämtlichen Expeditionsteilnehmern vor. Dummerweise habe ich erwähnt, darin nicht so geübt zu sein und deshalb haben sowohl maia als auch thea ihr Veto eingelegt. Na, da hoffe ich doch dass trotzdem genügend statistisches Material zusammenkommt.

So, das Verlinken hätte ich damit geübt, jetzt geniesse ich die Aussicht auf das Nachbarszelt, die Halluzinationen (dünne Luft) und die leisen Geräusche malmender Yak-Kiefer. Nur bloss nicht an zu Hause und die nahenden Prüfungen denken…

Edit: Das mit dem Verlinken klappt wohl doch noch nicht. Muss mich nochmals damit auseinandersetzen. Doch erst kommt der Buttertee.

Edit zum Zweiten: Phu!

Advertisements

Nur ein weiterer Medizinerblog

April 18, 2010

Als gäbe es noch nicht genügend Mediziner, die sich in unterhaltsamer Manier Frust und Freude von der Seele bloggen, habe ich mich nach langem Hin und Her entschieden, einen eigenen Blog zu züchten. 

Hier bin ich also, meines Zeichens Student im 4. Semester und möchte dereinst bei den Grossen mitspielen.

LeserInnen sind mir herzlich willkommen, Kommentare und Anregungen ebenfalls!

(Da dies meine ersten Schritte im Web 2.0 sind, sei mir jegliche Narrenfreiheit gegönnt – ich werde viel auszuprobieren haben bis alles sitzt und passt)